Aktuelles Bildungsangebot (Kurse und Seminare) der Berufsbildungs-Akademie

Wir bieten Ihnen verschiedene Maßnahmen

in unterschiedlichen Bereichen vor allem aber eine
individuelle Beratung vor, während und nach der Maßnahme

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unser Kurs- und Seminarangebot.
Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.


Umschulungen

Vorbereitungslehrgang auf Begleitete Betriebliche Umschulung in Teil- und Vollzeit
Dauer: 12 Wochen
Starttermine: jeweils im Mai und November
Erfolgreiche Suche eines Umschulungsbetriebs für die Begleitete Betriebliche Umschulung sowie Vorbereitung auf den Unterricht der Berufsschule.
Begleitete Betriebliche Umschulung in Voll- und Teilzeit
Dauer: 24 Monate, abhängig vom Beruf
Starttermine: jeweils im Februar und August
Wir begleiten betriebliche Umschulungen in allen Berufen des dualen Systems durch unterstützende Maßnahmen. Die Umschulungen können von Erziehenden auch mit verminderter Anwesenheit besucht werden (Teilzeit).

In den letzten Jahren schulten wir viele Teilnehmer in sehr unterschiedliche Berufe erfolgreich um:

  • Optiker
  • Dachdecker
  • Schädlingsbekämpfer
  • Elektroniker
  • Garten- Landschaftsbauer
  • Zerspaner
  • Medizinische Fachangestellte
  • Maler- und Lackierer
  • alle kaufmännischen Berufe
  • Sanitär- und Heizungsbauer
  • Fachinformatiker
  • Floristien
  • Schuhmacher

Qualifizierungsmaßnahmen

Gewerblich-Technisches Qualifizierungszentrum
(Dauer: 6-7 Monate)
Qualifizierung in verschiedenen gewerblich-technischen Bereichen mit und Eignungsfeststellung.
Kompetenzcenter für Kunden mit Nebenverdienst
(Dauer: 6-9 Monate)
Die theoretische und praktische Qualifizierung findet vor und nach dem Einsatz im Nebenjob statt mit dem Ziel diesen auszubauen oder eine neue sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu finden.
Mikiz - Mit Kindern zum Ziel
(Dauer: 8 Monate - laufender Einstieg)
Qualifizierung für Erziehende

Vertiefte Berufsorientierung (Scout)

Wenn der Abschluss der schulischen Ausbildung naht, muss jede Schülerinnen und jeder Schüler die Entscheidung für eine berufliche Tätigkeit, für einen Beruf oder für ein Studium treffen. Die richtige Berufswahl und der daraus resultierende befriedigende berufliche Alltag beeinflusst in hohem Maße unsere Lebensqualität. Die Berufswahlentscheidung hängt in der Regel von verschiedenen Lebensbereichen wie Familie, Schule und Peergroups, aber auch der aktuellen Arbeits- und Ausbildungsmarktlage ab. Viele Schülerinnen und Schülern sind ratlos und wissen nicht, nach welchen Kriterien sie ihre Entscheidung treffen sollen. Sie kennen ihre tatsächlichen Potentiale oft nicht und sind zu wenig über Tätigkeiten, Ausbildungsberufe und Studiengänge informiert.

Immer wieder treffen sie bei der Auswahl ihres beruflichen Ausbildungsweges falsche Entscheidungen. Sie wählen eine Tätigkeit, eine Ausbildung oder ein Studium, das ihren Neigungen und Fähigkeiten nicht entspricht. Nach einer Studie aus dem Jahr 2008 liegt die Abbrecher-Quote aller Studierenden inzwischen bei 21%. Im selben Jahr wurden 19,8 % der eingetragenen Ausbildungsverhältnisse vorzeitig gelöst.

Diese erste misslungene Lebensplanung ist für die jungen Menschen enttäuschend und oft auch finanziell belastend. Durch eine effektive Kompetenzanalyse mit Profilerstellung können diese Fehlentscheidungen häufig vermieden werden.

Die unterschiedlichen Module der vertieften Berufsorientierung können je nach Bedarf der Schülerinnen und Schüler einzeln belegt werden. Für die Kompetenzanalyse sollte jedoch sowohl das Modul Psychologische Eignungsdiagnostik als auch das Modul Assessment Center gebucht werden. Eine aussagekräftige Auswertung ist ansonsten nur eingeschränkt möglich.

Im Einzelfall wird mit dem Modul Psychologische Eignungsdiagnostik die kognitive Kompetenz der Testperson festgestellt. Dies kann insbesondere vor der Entscheidung für einen erforderlichen Schulwechsel oder vor der Studienwahl wichtig werden.

Wir beraten gern zu allen Fragen der beruflichen Orientierung und entwickeln auch individuelle Studien- bzw. Ausbildungswege.

Vorbereitung auf Personalauswahlverfahren der Unternehmen

Immer mehr Unternehmen suchen ihre Auszubildenden sorgfältig durch verschiedene Prüfverfahren aus. So durchlaufen z.B. die Bewerber für Ausbildungen im Öffentlichen Dienst neben der Beurteilung der sportlichen/gesundheitlichen Eignung zusätzlich die Auswahlverfahren Psychologische Eignungsdiagnostik und Berufliches Assessment.

In der Vergangenheit scheiterten Bewerber auch deshalb, weil sie sich vollkommen ungeübt in diese Auswahlverfahren begaben. Durch unser Training kann der Proband seine Leistung grundsätzlich verbessern, sich aber auch an die Prüfungssituation gewöhnen und ruhiger an Personalauswahlverfahren in Unternehmen teilnehmen. Die bei der BBA durchgeführten Verfahren werden in dieser Form auch in der Industrie und im Handwerk eingesetzt.

Die Berufsbildungs-Akademie bereitet mit ihrem Gesamtangebot auf diese Auswahlverfahren vor.

Psychologische Eignungsdiagnostik und Assessment Center

Die von uns angewandten psychologischen Methoden der Berufsorientierung unterstützen die individuelle Entscheidungsfindung durch psychologische Diagnostik und ZUordnung von relevanten Berufsoptionen zu einer Person. In der Eignungsdiagnostik werden die Fähigkeiten und Kenntnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer festgestellt sowie mögliche berufliche Beschäftigungsbereiche ermittelt. Im beruflichen Assessment Center wird die soziale Kompetenz sichtbar gemacht, beobachtet und ausgewertet. In einem weiteren Schritt werden die Erkenntnisse und Feststellungen aus der Psychologische Eignungsdiagnostik und des Assessment Centers zusammengeführt. Es wird für jede Schülerinnen und jeden Schüler ein Bericht erstellt, der verschiedene berufliche Perspektiven beinhaltet. Es wird festgestellt, ob die vorhandenen Kenntnisse für das ermittelte Tätigkeits- oder Berufsfeld ausreichend sind oder ausgebaut werden müssen, auf (noch) mangelnde Fähigkeiten wird hingewiesen.

Erstellung von Bewerbungsunterlagen

Wenn es notwendig wird, werden Unterlagen häufig irgendwie erstellt. Neue Vorgaben sind oft nicht bekannt oder finden keine Beachtung. Dabei stellen die Bewerbungsunterlagen sozusagen die erste Arbeitsprobe für den Personalchef dar und sollten sorgfältig angefertigt werden. Die gesamte Gestaltung bis zur Beratung beim Beifügen eines geeigneten Photos sind Bestandteile des Moduls. Am Ende verfügt jeder Teilnehmer über eine komplette aktuelle Bewerbungsmappe, die für den Bewerbungsprozess eingesetzt werden kann.

Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche

Vorstellungsgespräche funktionieren nach einem undurchsichtigen Regelwerk. Es gibt Antworten, die man nicht geben sollte und Körperhaltungen, die Unsicherheit signalisieren. Wie man diese Fehler erkennt und vermeidet, lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Rollenspielen. In Reflexionsgesprächen werden Reaktionen auf Fragen und Verhalten analysiert.

Berufliches Assessment

An vielen Schulen werden zur Vorbereitung auf die berufliche Praxis Praktika durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler suchen sich gezielt zu ihren persönlichen Neigungen Betriebe für ein Praktikum, um ihren Wunschberuf in Realität zu erleben. Häufig gelingt dies nur in der Theorie, da die Suche oft nicht engagiert genug von den Schülerinnen und Schülern angegangen wird. Sie wählen dann doch lieber den Betrieb, in dem Vater oder Mutter einen Mitarbeiter kennen oder einen Betrieb „um die Ecke“. Im Anschluss wissen sie eher, was sie nicht machen möchten als das sie eine realistische Vorstellung eines Berufs(feldes) mitbringen.

Wir bieten ein berufliches Assessment an, in dem die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Gewerken ihre Begabung und Neigung feststellen können. An bis zu 5 Tagen können sie in verschiedenen Berufsfeldern praktisch arbeiten.

In unseren Räumen bieten wir den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in verschiedenen Gewerken ihre Begabung und Neigung festzustellen. An bis zu 5 Tagen können sie in verschiedenen Berufsfeldern praktisch arbeiten. Folgende Bereiche bieten wir an, Ergänzungen sind auf Anfrage zu planen.

  • Metall
  • Elektro
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Maler / Lackierer
  • Trocken- und Innenausbau
  • Sanitär / Heizung
  • Pflege
  • Verkauf / Service

Sie erhalten für jeden Bereich Aufgaben aus dem beruflichen Alltag, die abgearbeitet werden müssen. Die Bearbeitung der Aufgaben wird angeleitet, begleitet und ausgewertet. Nach der Erprobung der verschiedenen Berufsfelder erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Bericht über ihre Leistungen. Auf Wunsch können auch Elterngespräche zu den Auswertungen erfolgen.

Berufsbildungs-Akademie
Gesellschaft für Fort- und Weiterbildung mbH

Landgrafenstraße 45
41069 Mönchengladbach

Telefon 02161-45980
Telefax 02161-496098

Bürozeiten:
montags bis donnertags:
8.00 – 17.00 Uhr
freitags:
8.00 - 14.00 Uhr